Tickets

Come join us for EDCH 2017 between March 9 and 11, 2017, at Munich’s old Congress Hall. Fees include beverages during the conference as well as a lunch snack on Thursday. On Friday and Saturday morning, join us for INCH, EDCH’s little sister, with a focus on infographics in editorial design. 

If you would like to become a member of the Typographic Society Munich (tgm) click here – you will profit from reduced fees for a number of the events in addition to the ones mentioned below.

Don't hesitate to contact us for questions around the tickets for EDCH-conference here!

EDCH + INCH
Combined Ticket
 

3-Fullday Conference  EDCH + INCH:

Thursday March 9, 2017
8:30 am registration begins
from 9.30 am to 8.30 pm EDCH conference
followed by the opening of the John Grimwade exhibition in the foyer

Friday March 10, 2017
8:30 am registration begins
9.30 am to 1.30 pm INCH conference
2.30 pm to 9.00 pm EDCH conference
followed by award and celebration of the GOLDEN EDCH

Saturday März 11, 2017
9.30 am to 1.30 pm INCH conference
2.30 pm to 9.30 pm EDCH conference
followed by a Korean-German calligraphy and music performance
and, of course, the open-ended conference party in the Kongressbar

Ticket prizes:

  • 510 Euro for tgm-Members
  • 560 Euro for Cooperation Partners (AGD, BDG, cmf, ft)
  • 610 Euro for all other attandees

Special Rate

  • 140 Euro for students, apprentices and retirees (with identification card)

EDCH
Only
 

3-day Conference  EDCH:

Thursday March 9, 2017
8:30 am registration begins
from 9.30 am to 8.30 pm EDCH conference
followed by the opening of the John Grimwade exhibition in the foyer

Friday March 10, 2017
2.30 pm to 9.00 pm EDCH conference
followed by award and celebration of the GOLDEN EDCH

Saturday März 11, 2017

10.00 am to 2.00 pm EDCHopen (free entry)

2.30 pm to 9.30 pm EDCH conference
followed by a Korean-German calligraphy and music performance
and, of course, the open-ended conference party in the Kongressbar

 

Ticket prizes:

  • 360 Euro for tgm-Members
  • 390 Euro for Cooperation Partners (AGD, BDG, cmf, ft)
  • 420 Euro for all other attandees

Special Rate

  • 130 Euro for students, apprentices and retirees (with identification card)

INCH
Only
 

2-Halfday Conference INCH:

Thursday March 9, 2017
from 8.30 pm opening of the John Grimwade exhibition in the foyer

Friday March 10, 2017
8:30 am registration begins
9.30 am to 1.30 pm INCH conference
from 9.00 om award and celebration of the GOLDEN EDCH

Saturday März 11, 2017
9.30 am to 1.30 pm INCH conference
from 9.30 pm Korean-German calligraphy and music performance
and, of course, the open-ended conference party in the Kongressbar

Ticket prizes:

  • 190 Euro for tgm-Members
  • 210 Euro for Cooperation Partners (AGD, BDG, cmf, ft)
  • 230 Euro for all other attandees

Special Rate

  • 70 Euro for students, apprentices and retirees (with identification card)

WORKSHOPS

#1 Cover Thinking with Stefan Kiefer
Wednesday, March 8 2017 // 10am - 7pm // in German

  • 175 Euro (tgm) 
  • 200 Euro (AGD,BDG,cmf,ft) 
  • 225 Euro (Non-members)

SORRY, THIS WORKSHOP IS CANCELLED DUE TO ILLNESS!!

#2 Everything there is to know about images mit Bernd Esser, Daniela Gattinger and Martin Summ
Wednesday, March 8 2017 // 10am - 7pm // in German
@ Getty Images, Auenstraße 5, 80469 München

  • 175 Euro (tgm) 
  • 200 Euro (AGD,BDG,cmf,ft) 
  • 225 Euro (Non-members)

#3 How to make Infographics with Rob Orchard
Sunday, March 12 2017 // 11 am - 6 pm // in English
@ Halle27, Hirschgartenallee 27, 80639 München

  • 175 Euro (tgm) 
  • 200 Euro (AGD,BDG,cmf,ft) 
  • 225 Euro (Non-members)

#4 Calligraphy with Byung-in Kang and Chang Sik Kim
Saturday,  March 11 2017 // 9 am - 2 pm // in English
@ Halle27, Hirschgartenallee 27, 80639 München

  • 85 Euro (tgm) 
  • 95 Euro (AGD,BDG,cmf,ft) 
  • 105 Euro (Non-members)

#5 Special Workshop Infographic with John Grimwade (only in a bundle with INCH Only)
Thursday, March 9 2017 to Saturday, March 11 2017 // 3 pm - 7 pm // in English
@ Flachbau / Alte Kongresshalle

  • 405 Euro (tgm) 
  • 455 Euro (AGD,BDG,cmf,ft) 
  • 505 Euro (Non-members)

 

# Special Workshop Infographic with Fernando Baptista (only in a bundle with INCH Only)
Thursday, March 9 2017 to Saturday, March 11 2017 // 3 pm - 7 pm // in English
@ Flachbau / Alte Kongresshalle

  • 405 Euro (tgm) 
  • 455 Euro (AGD,BDG,cmf,ft) 
  • 505 Euro (Non-members)
JOHN GRIMWADE – Infographics for the People

Über 40 renommierte Magazine, zahlreiche Bücher, Auftraggeber aus der Wirtschaft gehören zu seinen Kunden. John Grimwade gehört zu den profiliertesten und bekanntesten Informationsgrafikern der Branche und ist gleich zweifach auf der INCH präsent. Eine Ausstellung im Foyer der Alten Kongresshalle bietet einen so spannenden wie fundierten Überblick über zahlreiche seiner exzellenten Arbeiten, präsentiert neben deren Entwürfen und Reinzeichnungen auch die dazugehörigen Magazine. Nicht ohne auf einen subtilen Verweis auf die jahrelange Tätigkeit: In einer der Vitrinen liegt die Airbrush-Pistole des Designers, ein augenzwinkerndes Detail, das an analoge Wurzeln digitaler Weiterentwicklung erinnert.

»Infographics for the People«, das ist John Grimwades Überzeugung. In seinen Arbeiten ist er einerseits hochpolitisch; dann, wenn er die Statistik getöteter US-Amerikaner präsentiert und auf deren haarsträubende Aussage verweist, dass die meisten Menschen durch waffenvernarrte US-Bürger getötet werden. Heiterkeit gehört auch zum Claim »Infographics for the People«; was für ein amüsantes Bild, wenn die Mitglieder der japanischen Industrie- und Handelskammer voller Stolz neuentwickelte Piktogramme präsentieren – für öffentliche Toiletten. »For the People« bedeutet auch Nutzwert: John Grimwade wählt das Beispiel Smog in China. Die interaktiven Karten und Grafiken zeigen die Entwicklung des Smogs, betroffene Gebiete und bieten so Hilfestellung für den Alltag von Bewohnern und Besuchern der Städte und Regionen.

Wie konfliktträchtig unterschiedliche Interpretationen von visuellen Informationen sein können, erklärt Grimwade an einem so simplen wie plakativen Beispiel. Die offen erhobene Handfläche, die einem anderen Menschen gezeigt wird, bedeutet in manchen Ländern »ich komme in friedlicher Absicht«. Tatsächlich gilt das beileibe nicht weltweit. Was mancherorts als positive, freundliche Geste verstanden wird, heißt anderen Orts schlicht und unmissverständlich »Fahr zur Hölle!«. Was das Publikum erheitert und zum Lachen bringt, hat tieferen Sinn, ist eine konsequente Rückbesinnung von der zeitgenössischen Infografik der digitalen Welt zurück zu ihren analogen Wurzeln und Werkzeugen: 400 views für Grimwades Entwurf seiner Fake Software, aber 2500 Views für die Abbildungen seiner analogen Werkzeuge, der Typometer und Zirkelkästen.

Zurück zu den Wurzeln bedeutet, mit Hilfe der archaischen, bekannten und gelernten Mustern von Form und Funktion Faszination und Interesse zu generieren. Emotionale Ansprache »...for the People!«, für die Menschen, mit den Menschen, an die sich John Grimwade mit seinen Arbeiten, mit den Visualisierungen von Daten und Informationen wendet. »Ich denke in Infografik«, sagt er, »ich sortiere gern Dinge, reihe sie auf.«. So wie die reale Ordnung müssen für ihn auch seine Grafiken sein: Einfach und schlicht unter formalen Gesichtspunkten, einfach und schlicht auch auf der inhaltlichen Ebene. Nicht im Sinne einer Banalisierung von Information, sondern im Sinne von Verständlichkeit und Schlüssigkeit für den Betrachter. Und nicht immer ist es einfach, aus Komplexem das Einfache, Schlüssige zu destillieren.

Ein hoher Anspruch, auf den John Grimwade mit seinem »Dataviz Decoder« antwortet. Ähnlich einem Untersuchungsgerät beim Augenarzt, ist der »Dataviz Decoder« ein augenzwinkernder visueller Essay mit einer klaren Botschaft: Seht genau hin. Seid visuell präzise, übt den scharfen Blick von der Erforschung über die Interpretation von Information und Daten bis zur Umsetzung in Infografiken. Und gleichzeitig ist das auch handfeste Kritik an manchen modernen Infografiken, die Grimwade verschmitzt lächelnd übt. Hübsch und bunt anzusehen, lassen sie für den Profi zahlreiche Mängel von falschen Proportionen über ebenso falsche Interpretation bis zur verzerrten Darstellung von Fakten erkennen. »It's nothing but styling – but it's crap.«

 
Recent blogentries
12. March 2017
HEVAL OKÇUOĞLU – 212
11. March 2017
JOANA KELÉN –
20. February 2017
EDITORIAL CHANGES (EDCH)